Goethe Akademie

Gemeinsam mit der Thomas-Morus-Akademie Bensberg bieten wir eine Goethe Akademie an.

Der erste Kurs in dieser Reihe fand vom 4. bis 7. Dezember 2014 in Weimar statt:
„Kennst du den Faust?“ Weltliteratur – neu betrachtet.

Die nächste Goethe-Akademie

10. – 13. September 2020
Goethes „Wahlverwandtschaften“
Kontexte und Wirkungen

1809 erstmals bei Cotta erschienen, zieht Goethes Roman „Die Wahlverwandtschaften“ bis heute Leserinnen und Leser in den Bann. Bis in die Gegenwart gibt das Werk jedoch Rätsel auf: Die einen lesen es als Roman, in dem die Institution Ehe auf den Prüfstand gestellt wird, andere entdecken die Brüchigkeit der beginnenden Moderne, wieder andere nehmen Anstoß an der vermeintlichen Unsittlichkeit des dargestellten Geschehens.

Der Autor selbst war sich bewusst, dass er hier ein künstlerisches Wagnis eingegangen war: Ihn inspirierten nicht zuletzt Erkenntnisse der damaligen Chemie zu diesem Roman. Als Schauplatz wählte er eine kunstvoll komponierte Gartenlandschaft und nahm als Vorbild auch den Park an der Ilm.

So wird Weimars „Gartenreich“, das sich in einem literarischen Spaziergang erschließt, bei dieser Goethe Akademie eine besondere Rolle spielen. Aufschlüsse über die Entstehung des Romans gewähren Goethes Tagebucheinträge, die im Goethe- und Schiller-Archiv vorgestellt werden, interessante Bezüge bieten auch ‚zeichnerische Vorlagen‘ von Goethes „Wahlverwandtschaften“ und die ‚Begegnung‘ mit Goethe als Naturwissenschaftler.

Ort
Weimar

Empfang der Teilnehmer der zweiten Goethe Akademie in der Geschäftsstelle der Goethe-Gesellschaft im Stadtschloss Weimar