Werner-Keller-Stipendienprogramm der Goethe-Gesellschaft 2019

2 Monate Dr. Rašid Durić (Kroatien)
Der „West-östliche Divan“ Johann Wolfgang von Goethes und der Roman „Östlicher Divan“ von Dzevad Karahasan in ihrer mystisch-sufistischen intertextuell-universellen Geltung
Januar – März He Jingwei (China)
Dichtung als Offenbarung der Natur-Göttlichkeit. Eine Interpretation des „Buches des Sängers“ im „West-östlichen Divan“ von Johann Wolfgang von Goethe

Tinatin Letodiani (Georgien)
Zu einigen Fragen der Romanpoetik von Günter Grass‘ Roman „Die Blechtrommel“

Tamari Pkhakadze (Georgien)
Zu einigen Fragen der Poetik von Thomas Manns Novellen
April – Juni Prashant Kumar Pandey (Indien)
Übersetzung von Goethes Drama „Iphigenie auf Tauris“ ins Hindi
Juni – August Géraldine Ponsolle (Frankreich)
Wissenschaft und Magie in Goethes Werk. Dualität oder Hybridisierung?
September – November Alina Kuntsevich (Russland)
„Wilhelm Meisters Lehrjahre“ und „Der grüne Heinrich“. Zum Problem des ‚Werdens‘ des Protagonisten bei Johann Wolfgang Goethe und Gottfried Keller